[Vorherige Episode]

Episoden Original-Serie Staffel Zwei

[Naechste Episode]

[041] Astrologin an Bord

OT: The Astrologer
Buch: James F. Griffith
Regie: Lee J. Katzin

Gastdarsteller: Steve Ihnat (Colonel Alex Stahl), David Hurst (Victor Grigov), Bob Tiedemann (Nikolai Kurzon), Ed McCready (Steward), Barbara Bishop (Hostess), Don Hammer (Trubner)

Der Auftrag: Guten Morgen Mister Phelps. Nikolai Kurzon ist seit langem im Exil. Von dort aus fuehrt er dennoch eine breite Bewegung, um die Diktatur in seinem Heimatland zu stuerzen. Vor zwei Tagen hat Oberst Alex Stahl, der Leiter der Geheimpolizei von Veyska, Kurzon aufgespuert und vermutlich in seine Gewalt gebracht. Leider wissen wir nicht, wo sie sich befinden. Kurzon besass einen Mikrofilm mit den Namen der wichtigsten Gegner der Diktatur. Das Bekannt-Werden dieses Mikrofilms wuerde den Tod dieser Patrioten bedeuten, sowie das Ende aller Hoffnung auf Demokratisierung in diesem Land. Falls Sie den Auftrag annehmen Jim, erwarte ich von Ihnen, dass Sie Nikolai Kurzon retten und die Lieferung des Mikrofilms nach Veyska verhindern. Sollten Sie oder ein Mitglied Ihrer Spezialeinheit gefangen genommen oder getoetet werden, der Minister weiss von nichts, wie immer. Bitte vernichten Sie dieses Band auf uebliche Art und Weise. Viel Glueck, Jim. Kobra, uebernehmen Sie!

Der Freiheitskaempfer Nikolai Kurzon, fuehrt vom Exil aus, die Widerstands-Bewegung in seinem Heimatland Veyska an. Doch Oberst Alex Stahl, von der dortigen Geheimpolizei, ist es gelungen ihn aufzuspueren, mitsamt eines Mikrofilms, der die Namen von hochrangigen Mitgliedern der Bewegung zeigt. Nun will er Kurzon und den Film mit dem Flugzeug nach Veyska bringen. Pech fuer ihn, dass das Kobra-Team bereits an Bord der Maschine ist. Ihr Aufrag: Nikolai Kurzon befreien und den Mikrofilm gegen eine Faelschung austauschen.

Wissenswertes: Drehbuchautor James F. Griffith versicherte sich fuer die Folge der Hilfe eines Fachmanns, naemlich des anerkannten Astrologen Sydney Omarr. Nachdem dieser ihm mithilfe der Sterne akkurat seine Vergangenheit geschildert hat, bekam der Autor einen gewissen Respekt vor der Astrologie.

©2001 Impossible Missions Force [http://www.kobra-uebernehmen-sie.de]